Material und Produktion

Um Dir die Sicherheit zu geben, dass bei der Produktion Deiner Printmaterialien der ökologische Fußabdruck möglichst klein ist, habe ich ein paar Leittlinien für Material und Produktion:

Mausgraues Recyclingpapier war gestern. Recyclingpapiere kommen heute in einer großen Auswahl aus Weiß- und Cremetönen und die Druckergebnisse unterscheiden sich nicht zu denen auf Frischfaserpapier, es gibt also nichts, was gegen Recyclingpapier spricht. Ich bevorzuge Papier aus zertifizierten forstwirtschaftlichen Lieferketten wie FSC oder Blauer Engel.

Ich wähle immer das möglichst nachhaltige Material, das verfügbar ist und den Anforderungen entspricht.

Wenn möglich wähle ich Druckereien, die Druckfarben oder Beschichtungen mit niedrigen oder keinen VOC-Emissionen nutzen, um die Luftverschmutzung zu minimieren.

Wenn möglich wähle ich Dienstleister, die möglichst nachhaltig produzieren und Anstrengungen unternehmen, ihren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten.

Gute Gestaltung braucht keine Überzüge aus Plastik oder Folie. Deswegen gibt es bei mir keine Beschichtungen oder Veredelungen aus Folie oder Plastik (Laminat, Soft Touch, Folienprägung etc.). Diese Materialien können nicht recycelt werden und sie tragen zur Verschmutzung der Böden und Meere durch Mikroplastik und chemische Auswaschung bei. Laminat oder ähnliches wird nur genutzt, wenn es entscheidend für die Langlebigkeit des Produkts ist. Es gibt andere Möglichkeiten der Veredelung (z.B. Letterpress, Lasercut etc.), die weniger schädlich sind aber trotzdem Eindruck hinterlassen. Keine Sorge, ich helfe Dir bei der Auswahl einer passenden Veredelung.

Ich beauftrage möglichst Dienstleister vor Ort des Kunden (oder in der Nähe), um die lokale Wirtschaft zu unterstützen und CO2-Emissionen durch Transportwege zu reduzieren.

Nachhaltigkeit ist nicht nur der ressourcenschonende Umgang mit Rohstoffen und Umwelt sondern es bedeutet auch etwas zu erschaffen, was bleibt: als Botschaft in den Köpfen Deiner Zielgruppe oder als langlebiges Medium / Produkt, was nicht sofort im Müll landet. Das setzt voraus, dass wir gemeinsam genau überlegen, wie man die Menschen am Besten erreicht und welches Medium das Richtige ist – und im Umkehrschluss kann das auch bedeutet, dass es z.B. keine Flyer dafür braucht.

 

 

Annika Lewin Grafikdesign
Halterner Str. 49
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361 9917594
E-Mail: kontakt@annika-lewin.de
Social Media
Rechtliches